FUN GAMES Spielregeln Völkerball

Kategorien

  • Eine Mannschaft besteht aus 6 Spielern
  • FUN Games Men: 6 Männer
  • FUN Games Mixed: mindestens 3 Frauen im Einsatz

Modus

Die maximale Spielzeit beträgt voraussichtlich 10 Minuten, abhängig von der Anzahl angemeldeten Mannschaften.
Das Team, welches zuerst keine Spieler/innen mehr im Feld hat, verliert den Satz. Steht nach Ablauf der Spieldauer noch kein Sieger fest, wird der Satz beendet. Die Mannschaft mit den meisten Spielern im Spielfeld, hat gewonnen.
Der Sieger erhält 3 Punkte, der Verlierer keinen Punkt. Bei Unentschieden erhalten beide Teams 1 Punkt.

Spielablauf

Gespielt wird nach den Regeln. Zu Beginn des Spieles befindet sich 1 Spieler im Himmel, 5 Spieler im gegenüberliegenden Feld, beide Mannschaften erhalten einen Ball. Beim Anspiel muss zuerst einmal in den Himmel und zurück gespielt werden, bevor getroffen werden kann.
Wird danach ein Spieler direkt getroffen (bodenauf und wandab gilt nicht als Treffer) wechselt der Spieler in den Himmel. Der Spieler, welcher zu Spielbeginn im Himmel war, wechselt auf das Feld.

Spielregeln

  • Gespielt wird in der Halle, deshalb sind Hallenschuhe Pflicht.
  • Wird die Mittellinie übertreten, gehört der Ball der anderen Mannschaft.
  • Es ist verboten, über die Linie ins andere Feld zu greifen, um den Ball zu holen.
  • Gespielt wird mit 2 Bällen.
  • Geht der Ball ins Aus, gehört er demjenigen Feldbereich, von welchem er das Spielfeld verlassen hat.
  • Der Ball kann als Schutzschild verwendet werden.
  • Ein Spieler scheidet aus, wenn er von einem Ball direkt getroffen wird.
  • Tritt eine Mannschaft verspätet oder gar nicht an, verliert sie Forfait.
  • Allfällige Proteste sind durch den Mannschaftsführer, spätestens 15 Min. nach Spielschluss der Turnierleitung zu melden. Die Turnierleitung entscheidet über Proteste.
  • Alle Spieler haben sich gegenüber dem Schiedsrichter, dem Veranstalter, den Mitspielern und dem Publikum korrekt zu verhalten. Jedes undisziplinierte Verhalten wird mit einer Ermahnung geahndet und im Wiederholungsfall durch Ausschluss aus dem Wettkampf bestraft.

Versicherung

Die Versicherung ist Sache der Teilnehmer, der Veranstalter lehnt jegliche Haftung ab.